Presseartikel

Potsdamer Tageszeitung, 28.5.1927
„Das Herrenhaus von Groß Kreutz. Ein märkischer Herrensitz des Rokoko.“ Von Prof. Dr. Hans Kania.

Henning, Eckart: Ein märkisches Herrenhaus im „deutschen Oxford“. Zur Baugeschichte des Kaiser-Wilhelm-Instituts für Zellphysiologie in Berlin-Dahlem und seines Vorbildes in Groß Kreutz, in: Jahrbuch für Brandenburgische Landesgeschichte 38 (1987), S. 202-232
Märkische Allgemeine Zeitung, ca. 1992 (?)
„Groß Kreutz im Besitz einflussreicher märkischer Adelsfamilien. Aus der Chronik der Gemeinde und der Rittergutsbesitzer/Familie von der Marwitz nach 1945 enteignet.“ Von „Sche“ (nur Kürzel genannt)

Frankfurter Allgemeine Zeitung, 21.2.1990
„Respekt vor dem Mut der Opfer. Wanda Heger und die Befreiung skandinavischer KZ-Häftlinge.“ Von Katrin Ammon. (Anm. vgl. Buchreferenz zu „Heger“ oben unter „Familiengeschichte“)

Der Tagesspiegel, 19.3.1995
„Die Geschichte zweier Exzentriker. Ein havelländisches Herrenhaus und sein Dahlemer Pendant.“ Von Michael Winteroll. (Anm.: vgl. Aufsatz von Henning s.o.)

Kuhnt, Bernd
(Pfarrer der ev. Christophorus-Gemeinde von Groß Kreutz seit 1986): „Groß Kreutz. Eine Reise in seine Vergangenheit.“ Eigenverlag, Groß Kreutz Sep. 1995. s.u.a.:
http://www.kirchengemeinde-gross-kreutz.de

Die Welt, 6.9.1995
Wie der Ritter von Haacken Tetzels Ablasskasse stahl. Friedrichs Lustschloß Sanssouci war Vorbild für das Herrenhaus Groß Kreutz – zu DDR-Zeiten war es ein Mädcheninternat.“ Von Thomas Dietz.
Märkische Allgemeine Zeitung, 14.2.96
„Klein Sanssouci in Groß Kreutz. Alteigentümer sanieren Schlösschen.“ Von Markus Alert. (vgl. auch Alert, daselbst, 17.2.96: „selbst gekündigt“)
Märkische Allgemeine Zeitung, 7.6.96
„Ein Musikereignis der besonderen Art, Norwegische Jugendliche begeistern ihr Publikum im Schlossgarten [Groß Kreutz].“ Von Ute Besmer.

Berliner Morgenpost, 16.7.1996
„Auf den Spuren des letzten Gutsherrn kehren die Enkel zurück.“ Von Lothar Rölleke.

Deutsche Gesellschaft e.V., Berlin, 1998:
„Groß Kreutz“ (hrsg. vom Freundeskreis Schlösser und Gärten der Mark, Vors. Dr. Sybille Badstübner-Gröger), Autorin: PD Dr. Christine Hoh-Slodczyk, Berlin).(Anm.: Diese Veröffentlichung ist z.Zt. das nonplusultra kunsthistorisch wissenschaftlicher Veröffentlichungen zum Herrenhaus Groß Kreutz).
(Interessenten der Broschüre kontaktieren bitte Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! )

Berliner Morgenpost, 25.4.1999:
„Formensprache des Schlosses Sanssouci.“ Von Gerd-H. Zuchold

Hübner, Wolfram jun.: „Das Rittergut Groß Kreutz“, in:Hübner, Wolfram (Hrsg.): Festschrift „700 Jahre Groß Kreutz“, Groß Kreutz 2000, S. 19 f.

Die Mark Brandenburg, Heft 42/2001.
Lucie Großer Edition, Marika Großer Verlag.„Märkisches Rokoko für den Nobelpreisträger. Das Herrenhaus zu Groß Kreutz und das Otto-Warburg- Haus in Berlin-Dahlem [in der Garystr.].“ Von Jan Feustel.(Anm.: vgl. Aufsatz von Henning s.o.)

Berliner Morgenpost, 4.8.2003
„Rückkehr ins Haus der Väter; 1945 wurde die Familie von der Marwitz in Groß Kreutz enteignet – Nun bauen sie ihren Besitz wieder auf.“. Von Lothar Rölleke